Angebote zu "Wertschöpfung" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Wertschöpfung durch Management Consulting
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wertschöpfung durch Management Consulting' ist das Themenfeld der ersten beiden Studiengruppen im Rahmen des forschungsorientierten Weiterbildungsstudiums mit integrierter Promotion, das die flensburg.school for Advanced Research Studies in Kooperation mit der Universität Flensburg seit Anfang 2008 anbietet. Die in diesen Band als 'Research in Progress' aufgenommenen Beiträge erlauben einen aktuellen Blick in laufende Projekte der Studierenden und ermöglichen bereits in einem frühen Forschungsstadium eine kritische Diskussion. Die Forschungsarbeiten fokussieren auf das Themenfeld, sind trotzdem breit gefächert und berücksichtigen Fragestellungen mit praktischer Relevanz und erkennbarem Forschungsdefizit. Forschungspartner und an der Themenstellung Interessierte sind zu einem Dialog herzlich eingeladen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Unternehmung und Informationsgesellschaft
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Strukturwandel zur Informations- und Wissensgesellschaft hat durch Verlagerung der Wertschöpfung weg von der Produktion und hin zur komplexen Systemdienstleistungen und der Globalisierung der Märkte durch Informatisierung und Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft unmittelbare Auswirkungen auf Managementkonzepte und Unternehmenstrukturen. In Beiträgen namhafter Wissenschaftler, junger Nachwuchsforscher und Praktiker zu den Themen Gründungsmanagement, Dienstleistungsmanagement, Strukturierung von Netzwerken, Consulting, Wissensmanagement, Organisations- und Personalentwicklung sowie E-Commerce, Internetökonomie und Informationsgesellschaft werden Strategien und Konzepte der "New Economy" dargestellt und einer detaillierten Analyse und Bewertung unterzogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Competing with Information
126,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch zum Thema Informationsmanagement, das sich NICHT an IT Manager richtet. Es untersucht, wie man mit Information richtig umgeht, um einen echten Unternehmenswert zu schaffen. Mit einem einzigartigen '4-Wege'-Diagramm erläutert Don Marchand seine Ideen und untersucht vier verschiedene Möglichkeiten (Risikominimierung, Kostensenkung, Kundenzufriedenheit, Schaffung einer neuen Realität), wie ein Unternehmen Wertschöpfung durch Informationsmanagement erreicht. Marchands Kernaussage lautet: Information ist ein wichtiges Werkzeug für ALLE Manager und leitenden Angestellten, nicht nur für Experten. Seine Botschaft ist klar und deutlich, und er liefert exakt die Information die ein Nichtfachmann braucht. Dieser Band ermöglicht erstmals einem breiten Publikum den Zugang zu Wissen und praktischem Know-How führender Managementexperten. In the e-business economy, managers are faced with too much data and too little meaningful information about markets, customers, products, company operations and finances. Their greatest challenge is to identify, manage and use the right information to compete. Information management is too important to a company's performance and growth to be delegated primarily to IT, information or financial specialists. This book is based on the idea that information management is the responsibility of every manager. Managers may not be IT specialists, but they must create the conditions for effective information use that creates real business value. Donald Marchand and his colleagues at IMD invite you to learn your information responsibilities, so your company can use information faster, better and smarter than the competition. By using the business framework of 'strategic information alignment,' this book shows how information can create business value through delighting customers, being more innovative, managing risks and being the low-cost leader in your markets and industries. Learn the why, what and how of better information use and management in your company. At last, here is a book about managing information written specifically for business managers. Developed from the executive teaching, consulting and real world research of a team of faculty who work with the world's leading global companies every day, this book provides managers with the mindset and guidance to leverage the company's capabilities to use and manage information to create business value.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Wertschöpfung durch Management Consulting
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wertschöpfung durch Management Consulting' ist das Themenfeld der ersten beiden Studiengruppen im Rahmen des forschungsorientierten Weiterbildungsstudiums mit integrierter Promotion, das die flensburg.school for Advanced Research Studies in Kooperation mit der Universität Flensburg seit Anfang 2008 anbietet. Die in diesen Band als 'Research in Progress' aufgenommenen Beiträge erlauben einen aktuellen Blick in laufende Projekte der Studierenden und ermöglichen bereits in einem frühen Forschungsstadium eine kritische Diskussion. Die Forschungsarbeiten fokussieren auf das Themenfeld, sind trotzdem breit gefächert und berücksichtigen Fragestellungen mit praktischer Relevanz und erkennbarem Forschungsdefizit. Forschungspartner und an der Themenstellung Interessierte sind zu einem Dialog herzlich eingeladen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Post-Merger Integration
114,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: ¿Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.¿ (Henry I. Ford). Überraschenderweise zeigt die Realität, dass der im Rahmen von Zusammenschlüssen entstehende Enthusiasmus in keinem Verhältnis zu den letztlich geleisteten Ergebnisbeiträgen steht. Dementsprechend konstatieren zahlreiche empirische Studien lediglich eine durchschnittliche, branchenübergreifende Erfolgsquote von Unternehmenszusammenschlüssen in der Grössenordnung von etwa 40 Prozent. So belegte beispielsweise eine Studie von A.T. Kearney, dass 58 Prozent der Zusammenschlüsse den Unternehmenswert nicht steigern konnten. Das heisst, eine grosse Anzahl von Unternehmenszusammenschlüssen erreichen ihre Integrationsziele nicht, mehr als die Hälfte muss als gescheitert eingestuft werden. Nach einer empirischen Untersuchung des Instituts für marktorientierte Unternehmensführung resultieren gerade einmal 30 Prozent der Fusionen und Übernahmen in einer Steigerung des Unternehemenserfolgs. Bei der Untersuchung handelt es sich um eine der grössten im deutschsprachigen Raum, bei der insgesamt 232 Merger- und Akquisitions-Transaktionen aus den Jahren 1996 bis 1999 aus insgesamt sechs Branchen analysiert wurden. Eine internationale Studie von McKinsey ergab sogar, dass in 59 Prozent aller untersuchten Transaktionen Unternehmenswert vernichtet wurde. Nach einer Untersuchung der Beratung Mercer Management Consulting erreichen nahezu 60 Prozent der Zusammenschlüsse ihre Ziele nicht, wobei diese Zahl aufgrund von Lerneffekten leicht rückläufig ist, wie sich aus der Studie ergibt. Der Widerspruch zwischen der hohen Misserfolgsrate bei gleichzeitig hoher Anzahl durchgeführter Zusammenschlusstransaktionen wird in der wissenschaftlichen Literatur als ¿Merger-Anomalie¿ bezeichnet. Dies führt zu der Überlegung ob, bzw. unter welchen Bedingungen durch Unternehmenszusammenschlüsse tatsächlich eine Stärkung der Markt- und Wettbewerbsposition erzielt werden kann und wie langfristig eine Wertsteigerung für beide Partner des Zusammenschlusses möglich ist. Bisher haben nur allzu viele Unternehmen schmerzhaft erfahren müssen, dass das blosse Identifizieren von synergiebringenden Unternehmenspartnern und eine gemeinsame Unterschrift auf einem Zusammenschluss-Vertrag noch lange kein Garant dafür sind, die angestrebten Synergieeffekte auch wirklich zu realisieren und eine zusätzliche Wertschöpfung zu generieren. Die vorliegenden Zahlen über hohe Misserfolgsquoten von Unternehmenszusammenschlüssen führen daher unweigerlich zu der Frage nach den Ursachen, die diesem Phänomen zugrunde liegen. Diesbezügliche Antworten der wissenschaftlichen Literatur sind vielschichtig. Dabei werden primär eine unzureichende Planung und Vorbereitung des Unternehmenskaufes, die Implementierung einer inadäquaten Strategie zur Umsetzung der angestrebten Ziele, als auch die mit einem Zusammenschluss einhergehenden Integrationsrisiken betont. Als Gründe für die hohen Misserfolgsquoten gelten damit zum einen Fehler in der Pre-Merger Phase wie etwa eine mangelnde Bewertung des zu kaufenden Unternehmens, ein überhöhter Kaufpreis oder die Überschätzung von Synergie-Effekten. Diese Risiken sollen minimiert werden durch ausführliche Due Diligence-Analysen, welche zumeist in Unterstützung von Investmentbanken und Beratungen durchgeführt werden. Ausserdem steht das Top Management vor allem in der Merger Phase vor der Aufgabe und Herausforderung, den Erfolg des Unternehmenszusammenschlusses mit einer adäquaten Strategie sicherzustellen und ein gutes Integrationsteam zusammenzustellen. Doch gerade das komplexe Thema der Integration wird vom Top Management immer noch zu sehr vernachlässigt. Beim Zusammenführen zweier Unternehmen gilt es, unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen: Heterogene Systeme, Verfahrensweisen, Denkweisen und Arbeitsabläufe treffen hier aufeinander und müssen in Einklang gebracht werden. Die verantwortlichen Manager des Integrationsteams müssen daher in der Lage sein, diese Herausforderung zu bewältigen. Insbesondere die sogennanten Soft-facts wie z.B. Kommunikation, Information, Vertrauen oder Partizipation werden dabei aber oft vernachlässigt, die gerade

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Competing with Information
67,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch zum Thema Informationsmanagement, das sich NICHT an IT Manager richtet. Es untersucht, wie man mit Information richtig umgeht, um einen echten Unternehmenswert zu schaffen. Mit einem einzigartigen '4-Wege'-Diagramm erläutert Don Marchand seine Ideen und untersucht vier verschiedene Möglichkeiten (Risikominimierung, Kostensenkung, Kundenzufriedenheit, Schaffung einer neuen Realität), wie ein Unternehmen Wertschöpfung durch Informationsmanagement erreicht. Marchands Kernaussage lautet: Information ist ein wichtiges Werkzeug für ALLE Manager und leitenden Angestellten, nicht nur für Experten. Seine Botschaft ist klar und deutlich, und er liefert exakt die Information die ein Nichtfachmann braucht. Dieser Band ermöglicht erstmals einem breiten Publikum den Zugang zu Wissen und praktischem Know-How führender Managementexperten. In the e-business economy, managers are faced with too much data and too little meaningful information about markets, customers, products, company operations and finances. Their greatest challenge is to identify, manage and use the right information to compete. Information management is too important to a company's performance and growth to be delegated primarily to IT, information or financial specialists. This book is based on the idea that information management is the responsibility of every manager. Managers may not be IT specialists, but they must create the conditions for effective information use that creates real business value. Donald Marchand and his colleagues at IMD invite you to learn your information responsibilities, so your company can use information faster, better and smarter than the competition. By using the business framework of 'strategic information alignment,' this book shows how information can create business value through delighting customers, being more innovative, managing risks and being the low-cost leader in your markets and industries. Learn the why, what and how of better information use and management in your company. At last, here is a book about managing information written specifically for business managers. Developed from the executive teaching, consulting and real world research of a team of faculty who work with the world's leading global companies every day, this book provides managers with the mindset and guidance to leverage the company's capabilities to use and manage information to create business value.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Post-Merger Integration
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: ¿Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.¿ (Henry I. Ford). Überraschenderweise zeigt die Realität, dass der im Rahmen von Zusammenschlüssen entstehende Enthusiasmus in keinem Verhältnis zu den letztlich geleisteten Ergebnisbeiträgen steht. Dementsprechend konstatieren zahlreiche empirische Studien lediglich eine durchschnittliche, branchenübergreifende Erfolgsquote von Unternehmenszusammenschlüssen in der Größenordnung von etwa 40 Prozent. So belegte beispielsweise eine Studie von A.T. Kearney, dass 58 Prozent der Zusammenschlüsse den Unternehmenswert nicht steigern konnten. Das heißt, eine große Anzahl von Unternehmenszusammenschlüssen erreichen ihre Integrationsziele nicht, mehr als die Hälfte muss als gescheitert eingestuft werden. Nach einer empirischen Untersuchung des Instituts für marktorientierte Unternehmensführung resultieren gerade einmal 30 Prozent der Fusionen und Übernahmen in einer Steigerung des Unternehemenserfolgs. Bei der Untersuchung handelt es sich um eine der größten im deutschsprachigen Raum, bei der insgesamt 232 Merger- und Akquisitions-Transaktionen aus den Jahren 1996 bis 1999 aus insgesamt sechs Branchen analysiert wurden. Eine internationale Studie von McKinsey ergab sogar, dass in 59 Prozent aller untersuchten Transaktionen Unternehmenswert vernichtet wurde. Nach einer Untersuchung der Beratung Mercer Management Consulting erreichen nahezu 60 Prozent der Zusammenschlüsse ihre Ziele nicht, wobei diese Zahl aufgrund von Lerneffekten leicht rückläufig ist, wie sich aus der Studie ergibt. Der Widerspruch zwischen der hohen Misserfolgsrate bei gleichzeitig hoher Anzahl durchgeführter Zusammenschlusstransaktionen wird in der wissenschaftlichen Literatur als ¿Merger-Anomalie¿ bezeichnet. Dies führt zu der Überlegung ob, bzw. unter welchen Bedingungen durch Unternehmenszusammenschlüsse tatsächlich eine Stärkung der Markt- und Wettbewerbsposition erzielt werden kann und wie langfristig eine Wertsteigerung für beide Partner des Zusammenschlusses möglich ist. Bisher haben nur allzu viele Unternehmen schmerzhaft erfahren müssen, dass das bloße Identifizieren von synergiebringenden Unternehmenspartnern und eine gemeinsame Unterschrift auf einem Zusammenschluss-Vertrag noch lange kein Garant dafür sind, die angestrebten Synergieeffekte auch wirklich zu realisieren und eine zusätzliche Wertschöpfung zu generieren. Die vorliegenden Zahlen über hohe Misserfolgsquoten von Unternehmenszusammenschlüssen führen daher unweigerlich zu der Frage nach den Ursachen, die diesem Phänomen zugrunde liegen. Diesbezügliche Antworten der wissenschaftlichen Literatur sind vielschichtig. Dabei werden primär eine unzureichende Planung und Vorbereitung des Unternehmenskaufes, die Implementierung einer inadäquaten Strategie zur Umsetzung der angestrebten Ziele, als auch die mit einem Zusammenschluss einhergehenden Integrationsrisiken betont. Als Gründe für die hohen Misserfolgsquoten gelten damit zum einen Fehler in der Pre-Merger Phase wie etwa eine mangelnde Bewertung des zu kaufenden Unternehmens, ein überhöhter Kaufpreis oder die Überschätzung von Synergie-Effekten. Diese Risiken sollen minimiert werden durch ausführliche Due Diligence-Analysen, welche zumeist in Unterstützung von Investmentbanken und Beratungen durchgeführt werden. Außerdem steht das Top Management vor allem in der Merger Phase vor der Aufgabe und Herausforderung, den Erfolg des Unternehmenszusammenschlusses mit einer adäquaten Strategie sicherzustellen und ein gutes Integrationsteam zusammenzustellen. Doch gerade das komplexe Thema der Integration wird vom Top Management immer noch zu sehr vernachlässigt. Beim Zusammenführen zweier Unternehmen gilt es, unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen: Heterogene Systeme, Verfahrensweisen, Denkweisen und Arbeitsabläufe treffen hier aufeinander und müssen in Einklang gebracht werden. Die verantwortlichen Manager des Integrationsteams müssen daher in der Lage sein, diese Herausforderung zu bewältigen. Insbesondere die sogennanten Soft-facts wie z.B. Kommunikation, Information, Vertrauen oder Partizipation werden dabei aber oft vernachlässigt, die gerade

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Wertschöpfung durch Management Consulting
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wertschöpfung durch Management Consulting' ist das Themenfeld der ersten beiden Studiengruppen im Rahmen des forschungsorientierten Weiterbildungsstudiums mit integrierter Promotion, das die flensburg.school for Advanced Research Studies in Kooperation mit der Universität Flensburg seit Anfang 2008 anbietet. Die in diesen Band als 'Research in Progress' aufgenommenen Beiträge erlauben einen aktuellen Blick in laufende Projekte der Studierenden und ermöglichen bereits in einem frühen Forschungsstadium eine kritische Diskussion. Die Forschungsarbeiten fokussieren auf das Themenfeld, sind trotzdem breit gefächert und berücksichtigen Fragestellungen mit praktischer Relevanz und erkennbarem Forschungsdefizit. Forschungspartner und an der Themenstellung Interessierte sind zu einem Dialog herzlich eingeladen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot